Sie sind hier:

Überblick zum Krankheitsbild pathologische Myopie (PM)

Myopie ist der medizinische Begriff für Kurzsichtigkeit. Als „pathologische“, also krankhafte, Myopie wird die besonders starke Kurzsichtigkeit (hohe Myopie) von −6 Dioptrien und mehr bezeichnet (Brillenstärken von −6, −7, −8 etc. Dioptrien). Bei vielen Betroffenen wird die Kurzsichtigkeit mit einer Laserbehandlung korrigiert, so dass sie von ihren sehr dicken Brillengläsern befreit sind. Allerdings bleibt die Ursache für die starke Kurzsichtigkeit – ein verlängerter Augapfel – bestehen. Langfristig können daher Folgeschäden am Auge auftreten, die die Sehfähigkeit zusätzlich beeinträchtigen.

Regelmäßige Kontrolluntersuchungen, vorbeugende Maßnahmen und augenärztliche Behandlungen können jedoch dazu beitragen, die Gefahr für dauerhafte Sehbeeinträchtigungen durch die Folgeschäden zu verringern.

Informieren Sie sich über die pathologische Myopie:

Pathologische Myopie verstehen

Foto eines Auges Lesen Sie, wie das Auge aufgebaut ist und wie das Sehen funktioniert. Dieses Wissen macht es Ihnen leichter, das Krankheitsbild „pathologische Myopie“ zu verstehen. Wir erklären Ihnen, wie eine pathologische Myopie entsteht, welche Teile des Auges davon betroffen sind, welche Folgeschäden auftreten können und welche Symptome es gibt.
PM verstehen

Diagnostik

Patientin und Arzt sitzen sich am Untersuchungsgerät gegenüber. Möchten Sie gern wissen, was der Augenarzt sieht, wenn er Ihre Augen untersucht, und was sich hinter so kompliziert klingenden Untersuchungen wie Funduskopie, Fluoreszenz-Angiographie oder optische Kohärenztomographie verbirgt? All diese Antworten finden Sie im Kapitel Diagnostik.
Diagnostik der pathologischen Myopie

Behandlung

Patient und Arzt im GesprächDiagnose „pathologische Myopie“ – was nun? In diesem Kapitel stellen wir Ihnen die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten vor. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Behandlung einer Sehverschlechterung infolge einer „myopen CNV“ – dies ist eine mögliche Folgeerkrankung der pathologischen Myopie.
Behandlung der pathologischen Myopie

Was kann ich tun?

Eine Frau mit einem aufgeschlagenen Buch in der HandIhre Augengesundheit können Sie aktiv unterstützen! Beispielsweise hilft ein kluges Verhalten beim Lesen, das Risiko für Kurzsichtigkeit zu verringern. Eine augengesunde Lebensweise ist für jeden gut. Auch die regelmäßigen Untersuchungen beim Augenarzt sind wichtig.
Was kann ich selbst bei pathologischer Myopie tun?

Pathologische Myopie im Alltag

Ein junges Paar in der Küche beim GemüseschneidenSehbeeinträchtigungen können im Alltag zu Problemen führen und die Unabhängigkeit der Betroffenen einschränken. Wir haben Tipps rund um das alltägliche Leben für Sie zusammengestellt.
Pathologische Myopie im Alltag

Services für Sie

Frau und Mann sitzen mit Laptop auf der Couch und recherchierenAls Service bieten wir Ihnen eine Broschüre über die pathologische Myopie sowie Sehtests zum Herunterladen an. Darüber hinaus haben wir für Sie interessante Links zu anderen Websites und Selbsthilfeorganisationen aufgelistet.
Services für Sie