Die SibA-App stellt die unmittelbare Umgebung so dar, wie Patienten mit verschiedenen Netzhauterkrankungen sie sehen. Hierfür simuliert die App verschiedenen Symptome von insgesamt fünf Netzhauterkrankungen und verdeutlicht zudem den weiteren Krankheitsverlauf. Parallel bietet sie viele Informationen und wertvolles Wissen für die Patienten selbst, aber auch für deren Angehörige und Freunde. So profitiert auch das Umfeld der Betroffenen: Es kann die eingeschränkten Sichtverhältnisse besser verstehen und nachvollziehen, um mit der Situation möglichst verständnisvoll umzugehen.

Einen ersten Eindruck von der SibA-App erhalten Sie in diesem Demovideo:

So kann Ihnen die SibA-App helfen

In der SibA-App veranschaulicht die Kamerafunktion des Smartphones oder des Tablets unterschiedliche Beeinträchtigungen des Sehvermögens. Diese Simulation steht für folgende Netzhauterkrankungen zur Verfügung:

 

Bei der App lassen sich Symptome und Ausprägungen, wie beispielsweise eine Gesichtsfeldeinschränkung, ein- oder ausschalten und deren Stärke regulieren. Dies ermöglicht eine individuelle Darstellung des Krankheitsverlaufs. Darüber hinaus bietet die SibA-App, die auch offline funktioniert, umfangreiche Informationen zu den entsprechenden Netzhauterkrankungen.

Neben der Simulierung beinhaltet dieses Tool für Smartphones und Tablets auch einen Erinnerungsservice: Sogenannte Push-Benachrichtigungen erinnern Nutzer beispielsweise an den nächsten Termin für eine Untersuchung beim Augenarzt.

Downloadmöglichkeiten und weitere wichtige Informationen

Die SibA-App können Sie über den App-Store und den Google Play Store kostenfrei herunterladen. Voraussetzung hierfür ist eine Kamera auf der Rückseite des Smartphones/Tablets.

Wichtig: Die App eignet sich nicht zu Diagnosezwecken und ersetzt auch keine Kontrolluntersuchungen der Augen! Sollten Sie Veränderungen rund um Ihr Sehvermögen bemerken oder unter Beschwerden leiden, vereinbaren Sie bitte schnell einen Termin beim Augenarzt – das gilt auch und ganz besonders dann, wenn Sie sich bereits aufgrund einer Netzhauterkrankung in Behandlung befinden.

Das A & O: Therapietreue
 

Sie leiden unter einer Augenerkrankung? Egal ob altersbedingte Makuladegeneration, diabetische Retinopathie, retinaler Venenverschluss, pathologische Myopie oder CNV: Ein Augenarzt kann Ihnen helfen und mit einer gezielten Behandlung möglicherweise das Fortschreiten der Erkrankung aufhalten sowie eine Verbesserung der Beschwerden erzielen. Lassen Sie keinen Behandlungstermin aus und nehmen Sie regelmäßig Ihre Kontrolluntersuchungen wahr – nur so kann Ihnen geholfen werden!

Gehen Sie zum Arzt!

Zur Unterstützung von Menschen mit Sehbeeinträchtigung stehen hilfreiche Apps zur Verfügung. Informieren Sie sich über die unterschiedlichen Angebote: