Sie haben die Diagnose feuchte altersabhängige Makuladegeneration erhalten und sind verunsichert? Dann geht es Ihnen wie Jean Pütz zum Zeitpunkt seiner Diagnose. Der Wissenschaftsjournalist und ehemalige TV-Moderator war ziemlich überfordert, als es vor einigen Jahren hieß: Sie haben feuchte AMD.

Die rheinische Frohnatur hat sich davon aber nicht unterkriegen lassen. Ganz nach dem Motto „Nicht verzagen!“ führt Pütz trotz eingeschränkter Sehkraft ein glückliches und selbstbestimmtes Leben. Erfahren Sie in den ermutigenden Videos, wie er der chronischen Netzhauterkrankung trotzt und welche Tricks und Hilfsmittel ihm den Alltag erleichtern.

Jean Pütz steht in seinem Garten und blickt lächelnd in die Kamera.

Kostenloses AMD-Infopaket nach Hause bestellen

Unser umfassendes Infopaket zur feuchten altersabhängigen Makuladegeneration (AMD) wird bequem und kostenlos per Post zu Ihnen nach Hause geliefert. Es enthält unsere Broschüren mit vielen Informationen zur Erkrankung, Diagnose und Therapie sowie den Amsler-Gitter-Test zur Überprüfung der Sehkraft. Dazu kommen hilfreiche Tipps und Tricks, um weiter ein unabhängiges, selbstbestimmtes Leben führen zu können. Bestellen Sie das Paket ganz einfach über unser Bestellformular:

Auch über unsere gebührenfreie Service-Hotline können Sie das AMD-Infopaket kostenlos anfordern und Sie erhalten es bequem per Post.

Tel: 0800 450 350 1

Diagnose feuchte altersabhängige Makuladegeneration: Nicht verzagen!

Ein Schleier vor den Augen, ein Fleck im Blickfeld: In dieser Folge berichtet Jean Pütz, woran er bemerkte, dass mit seinen Augen etwas nicht stimmte. Und dass er zunächst sogar dachte, sich aus der Öffentlichkeit zurückziehen zu müssen. Heute weiß er, dass diese Sorge unbegründet war und es wirkungsvolle Behandlungsmethoden gibt. Pütz erklärt, wie andere Betroffene Hoffnung schöpfen können.

Zu Hause bei Jean Pütz: Tipps und Tools für den Alltag mit 5 % Sehkraft

Wie lässt sich den Seheinschränkungen infolge der feuchten altersabhängigen Makuladegeneration ein Schnippchen schlagen? Darum geht es in dieser Folge. Jean Pütz erklärt, welche Hilfsmittel ihn im Alltag unterstützen und welche er am häufigsten benutzt. Er zeigt zum Beispiel, wie Betroffene trotz der AMD Bücher und Zeitung lesen können, und berichtet, wie dankbar er für die Hilfe seiner Frau ist.

Unterwegs mit Jean Pütz: Lebensfreude beibehalten trotz feuchter altersabhängiger Makuladegeneration

Mit einer Seheinschränkung unterwegs zu sein kann herausfordernd sein. Diese Erfahrung hat auch Jean Pütz gemacht, der seinen geliebten Smart aufgrund der Erkrankung nicht mehr fahren kann. In dieser Folge erklärt er, wie er ohne Auto mobil bleibt, welche Herausforderungen ihm dabei begegnen und wie er sich im öffentlichen Nahverkehr zurechtfindet.

Kleiner Piks mit großer Wirkung: Mit Jean Pütz zum Behandlungstermin

Anfangs fürchtete sich Jean Pütz vor der Behandlung seiner feuchten AMD, denn das bei ihm angewendete Medikament wird mit einer Spritze in den Glaskörper des Auges verabreicht. In dieser Folge erklärt er, warum Betroffene keine Angst haben müssen, und nimmt uns mit zu einer Behandlung bei seinem Augenarzt. Der Mediziner erklärt, wie die Therapie abläuft und warum es wichtig ist, keinen Arzttermin zu verpassen.

Jean Pütz feiert das Leben:  Hobbys und Freizeiterlebnisse trotz Seheinschränkung

Ob Imkerei, Obstanbau oder Karneval: Jean Pütz hat viele Interessen. Daran hat auch die feuchte altersabhängige Makuladegeneration nichts geändert. In dieser Folge stellt er seine liebsten Hobbys vor, die er mit seiner Seheinschränkung fortführt – und erklärt, wie Betroffene weiterhin am kulturellen Leben teilhaben können.

Mehr zu Jean Pütz

Sie möchten mehr über Jean Pütz und sein Leben mit der Erkrankung erfahren? Im Webtalk auf Facebook informieren der Augenarzt PD Dr. Jakob Siedlecki und Jean Pütz unter Moderation von Dr. Gerd Wirtz über Krankheitsbild, Therapie und weitere Aspekte der altersabhängigen Makuladegeneration. 

Reinschauen lohnt sich! Hören Sie gern auch in den neuen Podcast ZuverSICHT zur feuchten Makuladegeneration hinein. Hier tauschen Jean Pütz und PD Dr. Siedlecki weitere ermutigende Tipps und Informationen zur Erkrankung AMD aus.

ZuverSICHT: Der Podcast zur feuchten AMD

Im Podcast ZuverSICHT dreht sich alles um die feuchte altersabhängige Makuladegeneration (fAMD). Jean Pütz, Wissenschaftsjournalist und ehemaliger TV-Moderator, spricht gemeinsam mit dem Augenarzt PD Dr. Jakob Siedlecki, Oberarzt an der Augenklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), über das Leben mit der chronischen Netzhauterkrankung. Jean Pütz lebt selbst seit vielen Jahren damit.

Er hat nur noch wenige Prozent Sehkraft, ist aber dennoch eine rheinische Frohnatur geblieben. Dr. Siedlecki hat langjährige Erfahrung in der Beratung und Therapie von Menschen mit fAMD. Zusammen geben beide aus unterschiedlichen Perspektiven und mit einer großen Portion Zuversicht Einblicke in das Leben mit der Erkrankung und deren Behandlung – präsentiert von Novartis.

Folge 1 – Feuchte AMD: Was ist das eigentlich?

Die feuchte altersabhängige Makuladegeneration ist eine chronische Augenerkrankung, die in Deutschland jährlich zu circa 5.000 Erblindungen führt. Dennoch ist sie vielen Menschen unbekannt. In dieser Episode erklärt Augenarzt Dr. Siedlecki, was sich hinter der Erkrankung verbirgt, was im Auge passiert und welche Rolle dabei die „Müllabfuhr in den Zellen“ spielt. Jean Pütz beschreibt, woran er bemerkte, dass mit seinen Augen etwas nicht stimmt, und wie es ihm nach der Diagnose ging. Beide erläutern auch, wie der Amsler-Gitter-Selbsttest Betroffenen helfen kann, erste Anzeichen zu erkennen.

Folge 2 – Die Diagnose: Was untersucht der Augenarzt?

Wie wird eine feuchte Makuladegeneration diagnostiziert? Dieser Frage widmen sich Dr. Siedlecki und Jean Pütz in der zweiten Episode. Der Augenarzt erklärt, welche Untersuchungen neben einem Sehtest zur Diagnose nötig sind. Jean Pütz berichtet, wie er die einzelnen Untersuchungsschritte erlebt hat. Außerdem besprechen beide, welche Untersuchungsmethode bei der feuchten AMD besonders wichtig ist und warum ihr Erfinder den Nobelpreis verdient hätte.

Folge 3 – Die feuchte AMD behandeln: Was erwartet mich bei der Therapie?

Anfangs fürchtete sich Jean Pütz noch, als die Behandlung seiner feuchten altersabhängigen Makuladegeneration bevorstand. Denn der Wirkstoff, mit dem sich die Sehkraft erhalten lässt, wird mit einer Spritze ins Auge eingebracht. In dieser Episode berichtet Pütz, wie er die erste Spritze erlebt und seine anfängliche Angst überwunden hat. Dr. Siedlecki und der Ex-Moderator erläutern aus Arzt- und Patientenperspektive zudem detailliert, wie die Behandlung unter Betäubung abläuft, und erklären, warum sich niemand fürchten muss.

Folge 4 – Tipps & Tricks für den Alltag mit feuchter AMD

Liebesbriefe schreiben kann Jean Pütz trotz feuchter Makuladegeneration und stark verminderter Sehkraft noch immer. Wie ihm das gelingt, erklärt er in dieser Episode. Zusammen mit Dr. Siedlecki berichtet Pütz ausführlich, welche verschiedenen Hilfsmittel Betroffenen den Alltag erleichtern – zum Beispiel beim Lesen von Rezepten oder Verfassen von E-Mails. Der ehemalige TV-Moderator stellt sein liebstes Hilfsmittel vor und beschreibt zudem, wie er mit seinen Fans auf Facebook kommuniziert. Dr. Siedlecki erläutert, wie Sehbehindertenambulanzen Menschen mit feuchter AMD bei der Auswahl von passenden Sehhilfen unterstützen können.

Hier finden Interessierte weitere Tipps und Tricks.

Folge 5 – Aktiv am Leben teilhaben – auch mit feuchter AMD

Eine rheinische Frohnatur zu sein ist nicht immer leicht. Selbst der Optimist Jean Pütz war nach der Diagnose feuchte AMD deprimiert. In dieser Episode erklären er und Dr. Siedlecki, wie Betroffene trotz feuchter Makuladegeneration aktiv am sozialen Leben teilhaben können. Sie betonen, wie wichtig ein offener Umgang mit der Krankheit ist und erläutern, wie hilfreich der Austausch mit anderen Betroffenen ist und warum niemand Angst haben sollte, um Hilfe zu fragen. Die beiden sprechen aber auch über die Schwierigkeit, sehenden Menschen die Einschränkungen zu vermitteln, mit denen Menschen mit feuchter AMD zu kämpfen haben.

Folge 6 – Den Mut nicht verlieren: Feuchte AMD und die Psyche

Das Unbekannte macht vielen Menschen Angst – auch die Diagnose feuchte altersabhängige Makuladegeneration sorgt für Verunsicherung. Jean Pütz ging es zunächst ebenfalls so. In dieser Episode wollen er und Dr. Siedlecki Mut machen, ganz nach dem Motto des ehemaligen TV-Moderators: Nicht verzagen! Pütz erklärt, welche Stimmungsphasen er nach der Diagnose durchlaufen hat und warum es ihm geholfen hat, immer mehr über die Erkrankung zu lernen. Er und Dr. Siedlecki erklären, wie Betroffene selbst aktiv werden können, um den Alltag mit ihrer Erkrankung bestmöglich zu gestalten – und welche Rolle dabei die Therapie der feuchten AMD spielt.

bild

Kostenloses AMD-Infopaket nach Hause bestellen

Selbsttest

Selbsttest

Machen Sie den Amsler-Gitter-Test